Willkommen

Herzlich Willkommen auf Wissenschafts Blogger! Hier schreiben wir zum Thema Wissenschaft, Forschung, Umwelt und verwandten Themen.

Werbung

Werbung

Folge uns auf Twitter

Archive

Salmonellen als Mittel gegen Krebs?

Bakterieninfektionen als Krebstherapie? Das klingt zunächst riskant und tatsächlich sind viele gefährliche Keime nicht das Mittel der Wahl im Kampf gegen Krebs. Zwar können sie zur Rückbildung fester Tumore führen, aber sie schaden auch dem Patienten. Andere Bakterien wiederum sind harmlos für den Kranken, helfen aber nicht gegen den Krebs. Wissenschaftlern am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig ist es nun gelungen, Salmonellen so zu verändern, dass sie zunächst eine aggressive Anti-Tumor-Wirkung besitzen.

Später schalten sie diese Eigenschaft ab und können vom Immunsystem eliminiert werden: Die perfekte Balance für eine… Weiterlesen

Blei verfälscht das Alter

Gestein verliert nicht das Gedächtnis, aber es fälscht sein Alter: Selbst wenn sich Gestein bei Ultra-Hochtemperaturen bis zu 1120 °C umwandelt, verliert es nicht das Blei, das bei radioaktivem Zerfall von Elementen im Erdmantel entsteht. In sehr alten Zirkonen mit Milliarden von Jahren Erdgeschichte auf dem Buckel finden sich noch Nano-Kugeln aus reinem Blei. Die ungleichmäßige Verteilung von Bleikugeln in Zirkon kann aber bei Blei-Isotopenbestimmungen mit hochauflösenden Ionensonden zu falschen Altersbestimmungen führen.

Gerade Zirkon ist für die Altersbestimmung über Milliarden Jahre hinaus gut geeignet und die Zirkon-Geochronologie ist eine weit… Weiterlesen

Zeitumkehr durch Kontrolle von magnetischen Wechselwirkungen

In vielen Materialien entstehen makroskopische magnetische Eigenschaften, wenn sich mikroskopisch kleine Magnete im gesamten Festkörper in einem festgelegten Muster ausrichten. In einer Veröffentlichung in Nature Communications haben Johan Mentink, Karsten Balzer und Martin Eckstein von der Universität Hamburg am Center for Free-Electron Laser Science (CFEL) und dem Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) vorhergesagt, dass die Wechselwirkungen, die diese Ausrichtung verursachen, fast augenblicklich und reversibel unter Einfluss eines Laserimpulses verändert werden können. In Zukunft könnte dieser Effekt potentiell für die Entwicklung schnellerer Magnetspeicher verwendet werden. Zudem implizieren die… Weiterlesen

Mikroben im Sediment: wenig Nährstoff, viel Sauerstoff

Zirka 25 Prozent des gesamten Meeresbodens auf der Erde sind extrem nährstoffarm. Zugleich enthält, entgegen bisherigen Vermutungen, die obere Schicht dieses Meeresbodens über seine gesamte Dicke bis hinunter in das Grundgestein Sauerstoff. Diese neuen Ergebnisse gewann eine internationale Forschergruppe bei der Untersuchung von Bohrkernen aus dem Gebiet des Südpazifischen Wirbels. In der aktuellen Ausgabe von Nature Geoscience wiesen die Wissenschaftler zudem auf mögliche Auswirkungen auf die Zusammensetzung des Erdinneren hin, denn sauerstoffhaltiger Meeresboden enthält andere Mineralien als sauerstofffreier. Bisherige Annahmen gingen davon aus, dass der Meeresboden bis auf eine dünne… Weiterlesen

Tödlich nur für Krebszellen: Ursache für selektive Wirkung der Parvovirus-Therapie entdeckt

Parvoviren können Krebszellen zerstören und werden bereits in einer ersten klinischen Studie als Therapie gegen bösartige Hirntumoren erprobt. Um sich vermehren zu können, sind die Viren auf ein wichtiges Enzym in der Zelle angewiesen. Wissenschaftler im Deutschen Krebsforschungszentrum entdeckten nun, dass es Parvoviren in gesunden menschlichen Zellen nicht gelingt, dieses Enzym zu aktivieren. In bösartigen Hirntumoren dagegen ist das Enzym häufig dauerhaft aktiv, was den Viren ermöglicht, sich zu vermehren und dadurch die Krebszellen zu zerstören. Das erklärt nicht nur die natürliche Selektivität der Viren für Krebszellen, sondern hilft auch,… Weiterlesen